Veröffentlicht am 1. September 2021

„MVZ-Cockpit“: Abrechnungs-Controlling im Klinik-MVZ leicht gemacht!

Die Überwachung der kassenärztlichen Abrechnung ist für Klinik-MVZ bekanntlich eines der wichtigsten (aber auch schwierigsten) Themen. Die Mitglieder des Statis e.V. diskutieren darüber in Praktikerzirkeln und in Workshops kontinuierlich.

Der Statis e.V. stellt seinen Mitgliedern mittlerweile ein besonders interessantes Controlling-Werkzeug zur Verfügung: Das „MVZ-Cockpit“. Das web-basierte MVZ-Cockpit (www.mvz-cockpit.de) wurde zusammen mit Frielingsdorf Consult entwickelt. Ein wichtiges Ziel bei der Entwicklung dieses Portals war eine einfache Handhabung, die nur drei Schritte umfasst:

  1. Abrechnungsdatensatz hochladen
  2. Automatische Auswertung erhalten
  3. Auf Kennzahlen zugreifen und Erkenntnisse sammeln

Das MVZ-Cockpit wertet Abrechnungsdatensätze (im üblichen CON-Format) automatisch aus und liefert innerhalb kurzer Zeit aussagekräftige Kennzahlen für das MVZ-Controlling, z.B. Honorar, Fallzahl, Fallwert, Arbeitszeiten, Stundensätze – und zwar je Arzt, je Fachgruppe und je Betriebsstätte. Alle Kennzahlen können einfach exportiert und in das eigene MVZ-Controlling übernommen werden. Auch unterquartalige Auswertungen sind möglich (bspw. monatlich). Zudem bietet das MVZ-Cockpit eine qualifizierte Honorarprognose auf das Jahresende und einen Abgleich mit Ihren Zielgrößen. Schließlich werden automatische Warnhinweise bei ungewöhnlichen Entwicklungen ausgegeben (z.B. bei Fallzahlrückgängen oder Regressrisiken).

Das MVZ-Cockpit ist für Mitglieder des Statis e.V. kostenfrei. Klinik-MVZ ohne Statis-Mitgliedschaft können für den Zugang zum MVZ-Cockpit eine Lizenz erwerben. Schauen Sie sich bei Interesse einfach auf der Homepage unter www.mvz-cockpit.de um oder kontaktieren Sie die Firma Frielingsdorf Consult in Köln unter info@frielingsdorf.de.