Statis_Zeitung_56537231_M©Coloures-pic

Aktuelles

Wissenswertes rund um Klinik-MVZ

Auch in der PKV hat ambulant Vorrang

Veröffentlicht am 5. Januar 2022

Privatversicherte können nicht zwischen einer ambulanten oder stationären Behandlung wählen. Der Grundsatz ambulant vor stationär gilt – wie in der gesetzlichen Krankenversicherung – auch in der PKV. (mehr …)

Befristet tätige Vertreter von MVZ-Ärzten sind sozialversicherungspflichtig

Veröffentlicht am 14. Dezember 2021

Ein ausschließlich zeitlich befristet als Vertretungsarzt in einem MVZ tätiger Arzt, der einbestellte Patientinnen und Patienten behandelt und in die vom MVZ bereitgestellte Infrastruktur organisatorisch, personell und sachlich vollständig eingebunden ist sowie nach Stunden bezahlt wird, unterliegt als Beschäftigter der Versicherungspflicht. (mehr …)

Telematik-Infrastruktur: Komfortsignatur – Achtung Risiken!

Veröffentlicht am 26. November 2021

Der Statis e.V. hat zum Thema „Telematik-Infrastruktur“ einen eigenen Informationsbereich für seine Mitglieder eingerichtet, in dem u.a. auch Online-Sprechstunden zur TI mit unserem TI-Experten Mark Langguth stattfinden.

Während dieser Online-Sprechstunde ist zuletzt bspw. der Punkt „Komfortsignatur“ diskutiert worden:

Pünktlich zur Einführung des eRezepts wird auch die neue Komfortsignatur der Telematikinfrastuktur angeboten. Das ist praktisch, denn jede Verordnung, jede AU und jeder Arztbrief muss mittels des Heilberufeausweises (HBA) qualifiziert elektronisch signiert werden (QES) – und dazu ist eigentlich zu jedem zu signierendem Dokument die Eingabe der sechsstelligen HBA-PIN erforderlich. Alternativ kann auch ein vorliegender Stapel von Dokumenten mit einmaliger Eingabe der PIN signiert werden. (mehr …)

Keine neuen Drucker für eRezept und eAU erforderlich

Veröffentlicht am 26. November 2021

Die KBV hat in ihren „Praxisnachrichten“ aufgeführt, dass für die erforderlichen Ausdrucke von eRezepten und eAU im „Normalfall“ die bereits vorhandenen Laser-, Tintenstrahl- oder Nadeldrucker verwendet werden können. Informationen, nach denen der Ausdruck von digitalen Formularen nur mit neuen Laserdruckern funktioniere, seien demnach falsch. (mehr …)

Fallstricke bei der EBM- und GOÄ-Abrechnung

Veröffentlicht am 24. September 2021

Sowohl beim IHK-Zertifikatslehrgang „Abrechnungsmanager/in (IHK) – Arztpraxis / MVZ“ der Frielingsdorf Akademie, als auch in Social-Media-Beiträgen in MFA- und Abrechnungs-Foren fällt auf, dass es häufig die gleichen Themen sind, die Schwierigkeiten bei der EBM- und GOÄ-Abrechnung in den Arztpraxen und MVZ bereiten.

Deshalb zeigen wir in einer kleinen Artikelserie zum Thema „Fallstricke bei der EBM- und GOÄ-Abrechnung“ auf, welche Abrechnungsfehler unbedingt vermieden werden sollten. (mehr …)

„MVZ-Cockpit“: Abrechnungs-Controlling im Klinik-MVZ leicht gemacht!

Veröffentlicht am 1. September 2021

Die Überwachung der kassenärztlichen Abrechnung ist für Klinik-MVZ bekanntlich eines der wichtigsten (aber auch schwierigsten) Themen. Die Mitglieder des Statis e.V. diskutieren darüber in Praktikerzirkeln und in Workshops kontinuierlich.

Der Statis e.V. stellt seinen Mitgliedern mittlerweile ein besonders interessantes Controlling-Werkzeug zur Verfügung: Das „MVZ-Cockpit“. Das web-basierte MVZ-Cockpit wurde zusammen mit Frielingsdorf Consult entwickelt. Ein wichtiges Ziel bei der Entwicklung dieses Portals war eine einfache Handhabung, die nur drei Schritte umfasst: (mehr …)

Digitalisierung im ambulanten Gesundheitswesen

Veröffentlicht am 6. August 2021

Seit dem 01.07.2021 müssen alle Vertragsarztpraxen weitere digitale Anwendungen in ihr Praxisverwaltungssystem (PVS) implementiert haben. Geschieht dies nicht rechtzeitig, drohen teils pauschale Honorarkürzungen. Ein kurzer Überblick: (mehr …)

Masernimpfung – Nachweis bis zum 31.12.2021 erforderlich!

Veröffentlicht am 22. Juli 2021

Nach § 20 Abs. 8 IfSG müssen (u. a.) alle Personen, die in einem MVZ beschäftigt werden, einen ausreichenden Impfschutz gegen Masern nachweisen. Ausnahmen bestehen lediglich für Personen, die vor dem 01.01.1971 geboren sind, und für Personen, die aufgrund einer Kontraindikation nicht geimpft werden können.

Bei Neueinstellungen in MVZ gilt bereits seit dem 01.03.2020: Die Angestellten sind verpflichtet, der Leitung des MVZ vor Beginn ihrer Tätigkeit nachzuweisen, dass bei ihnen (mehr …)

Nicht-ärztlich geleitete MVZ bei Nachbesetzung von Sonderbedarfszulassungen nachrangig

Veröffentlicht am 12. Juli 2021

Die Vorschrift des § 103 Abs. 4c S. 3 SGB V, wonach bei der Nachbesetzung eines Vertragsarztsitzes überwiegend von Nichtärzten geleitete MVZ nachrangig gegenüber anderen Bewerbern zu berücksichtigen sind, ist bei der Auswahl zwischen mehreren Bewerbern um eine Sonderbedarfszulassung entsprechend anzuwenden.

Mit der Regelung wird das Ziel verfolgt, (mehr …)

Umsatzsteuerpflicht für medizinische Telefonberatung?

Veröffentlicht am 25. Juni 2021

Mit Urteil vom 23.09.2020 hat der BFH entschieden, dass telefonische Beratungen im Rahmen eines Gesundheitstelefons einen therapeutischen Zweck verfolgen können und unter den Begriff „Heilbehandlungen im Bereich der Humanmedizin“ fallen (BFH 23.9.20, XI R 6/20) und daher von der Umsatzsteuer befreit sind.

Laut BFH sei dies beispielsweise der Fall, wenn (mehr …)


Seite: 1 2 3 11